Ihr Teich-Experte Hans-Joachim Sobotta

Herzlich willkommen
bei bell vital !

Mein Name ist Hans-Joachim Sobotta. Seit mehr als 35 Jahren bin ich im Bereich Wasser- analyse, Teichpflegeprodukte, Teichbau und Teichsanierung tätig.

Probieren Sie mal unsere passgenauen Folien-Einleger!

Pflanzenkauf

Wie man Pflanzen für sich arbeiten lassen kann!

Fachbücher, wissenschaftliche Beiträge und Internet-Foren bemühen sich darum, Wissenslücken zum Thema Wasserpflanzen zu füllen, überfordern aber oftmals mit unverständlichen Begriffen den wissenschaftlichen Laien. Wasserpflanzen sind für ein intaktes Gewässer unverzichtbar – keine Frage. Aber gibt es nicht eine einfache Möglichkeit auch ohne zusätzliches Studium der Hydrobotanik und Limnologie die unzähligen Vorteile von Pflanzen zu nutzen – Hauptsache, es funktioniert? Gibt es!

Die Kraft der Pflanzenwurzeln

Das Bedeutsame ist ja häufig etwas, was man nicht sieht – die Kraft der Pflanzenwurzeln!

Sie beseitigen überschüssige Nährstoffe, sie stärken die Pflanzen, sie aktivieren das Abwehrsystem, sie zersetzen organische Bestandteile, sie beherbergen nützliche Mikroben, sie optimieren die Wasserqualität und verbessern die Gesundheit von Teichbewohnern; insbesondere von empfindlichen Koi. Um diese überraschenden Resultate zu erzielen, wird von den Pflanzenwurzeln Sauerstoff benötigt. Dieser fehlt allerdings im Teichboden oder Sediment und ist damit das zentrale Problem für optimale Ergebnisse.

Es gibt aber eine verblüffend einfache Möglichkeit, Pflanzen auch ohne Wasserpflanzenerde, Kies oder Substrat zu kultivieren. Gemeint ist das Prinzip der Hydroponik, bei der sich die Pflanzenwurzeln frei im Wasser entfalten können. Nur weil es üblich war, Wasserpflanzen, mit Ausnahme von Schwimmpflanzen, in Pflanzensubstraten zu kultivieren, muss das ja nicht heißen, nicht darauf verzichten zu können.

Die Idee, Pflanzen nur im sauerstoff- und nährstoffhaltigen Teichwasser ganz ohne Erde oder organische Substrate zu kultivieren, war faszinierend und spannend zugleich und spielte die zentrale Rolle bei der Entwicklung unserer hydroponischen Pflanzen-Schwimminseln IslaPlanta. Die Entdeckung, dass nicht Wasserpflanzen als solches, sondern das Wurzelgeflecht und die darin siedelnden Mikroorganismen für die Wasserreinigung die alles entscheidende Rolle spielen, war die Geburtsstunde einer Idee, die zur Entwicklung von IslaPlanta Pflanzen-Schwimminseln führte. Viele interessante und bemerkenswerte Vorteile stellten sich erst im Laufe der mehrjährigen Entwicklung und Erprobung heraus. Einer der Interessantesten war die bessere Ausnutzung des vorhandenen Raums. Die Wurzelmasse muss sich nicht so weit ausbreiten, wie es im Teichsubstrat oder Kies notwendig wäre. Die Pflanzendichte ist daher auf kleinstem Raum unglaublich groß, denn pro Quadratmeter Pflanzeninsel – das entspricht etwa 6 einzelnen IslaPlanta-Modulen – können 120 bis 360 Pflanzen wachsen. Dagegen wachsen auf einer vergleichbaren Teichfläche im Ufer- oder Tiefbereich lediglich 5 bis 10 Pflanzen. Der damit verbundene weitere Vorteil besteht in der verstärkten Besiedlung mit nützlichen Mikroorganismen, die eine hervorragende Barriere gegen Krankheitserreger darstellen und die Teichpflege erleichtern.

Organisches Material, was sich durch Wasserbewegung zwischen der Wurzelmasse ansammelt, wird schnell zersetzt und zur Nahrung von Mikroorganismen, die daraus Nährstoffe für die Pflanzen produzieren. Im Idealfall kommt es nicht einmal mehr zu nennenswerten Schlammablagerungen auf dem Teichboden. Damit wird klar, warum es sich lohnt, Wasserpflanzen für sich arbeiten zu lassen.

IslaPlanta – wintergrün und ganzjährig aktiv

Die Pflanzen der schwimmenden Inseln IslaPlanta sind – das ist eine Besonderheit in unseren Breitengraden – wintergrün und ganzjährig aktiv.

Sie unterscheiden sich damit grundlegend von üblichen schwimmenden Matten oder Konstrukten, bei denen immer Topfware mit Substrat zusätzlich unerwünschte Nährstoffe in den Teich einträgt. IslaPlanta Pflanzen-Schwimminseln sind auch nicht erst in einigen Jahren, sondern schon in wenigen Wochen flächendeckend grün und entziehen über ihr enormes Wurzelgeflecht Algen verursachende Nährstoffe, bevorzugt Nitrat und freies Phosphat. Daneben führt die Abschattung zu deutlich weniger Stress bei den Fischen und pflanzliche Wirkstoffe sowie fleißige Mikroben leisten einen unschätzbaren Beitrag für die Gesundheit aller Teichbewohner. Selbst stark verschmutztes Wasser ist keine Hürde für die Reinigungsleistung von IslaPlanta Pflanzen-Schwimminseln.